Pflanzenbau

Meldungen

Versuchsergebnisse Landessortenversuche 2022

Das AELF Deggendorf-Straubing informiert auf der Website der Landesanstalt für Landwirtschaft über die aktuellen regionalen Versuchsergebnisse. 

Versuchsergebnisse Landessortenversuche Wintergetreide 2022 Externer Link

Versuchsergebnisse Landessortenversuche Ölfrüchte 2022 Externer Link

Übersicht zum Zwischenfruchtanbau

Neue Anwendungsbeschränkungen
Terbuthylazin-Einsatz in Mais

Terbuthylazin ist ein Basiswirkstoff in einer Reihe von Maisherbiziden. Der Wirkstoff verbessert die Breitenwirkung gegen dikotyle Unkräuter und unterstützt die Wirkung gegen Ungräser. Der Wirkstoff aus der Gruppe der Triazine und mit einer gewissen "Verwandtschaft" zum seit langen nicht mehr zulässigen Atrazin wird allerdings schon lange hinsichtlich seiner Umweltverträglichkeit kritisch diskutiert. 

Weitere Informationen - LfL Externer Link

Neuerungen im Pflanzenschutzrecht

Seit 2021 ist es Vorschrift, die Umsetzung des integrierten Pflanzenschutzes im Betrieb zu überprüfen. Dazu gibt es bei der Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL):  

Broschüre mit einseitigem Fragebogen - LfL Externer Link

Der Einsatz von glyphosathaltigen Pflanzenschutzmittel ist seit 1.1.22 nur noch erlaubt, wenn im Vorfeld eine Checkliste ausgefüllt worden ist. 

Anwendungsbeschränkungen für den Einsatz von Glyphosat - LfL Externer Link

Glyphosat Check-Liste zur Dokumentation (PDF) - LfL Externer Link

Versuch mit sechs Varianten in Semmersdorf
Zwischenfruchtanbau mit Futternutzung

Feld mit unterschiedlich bewachsenen Parzellen

Gründe für den Anbau einer Zwischenfrucht mit Futternutzung gibt es viele. In den vergangenen Jahren kamen aber auch vermehrt Fragen auf. Aus diesem Grund wurde ein Versuch mit sechs Varianten auf dem Demobetrieb Fuchs Gerhard, Semmersdorf angelegt.   Mehr

Seltener bedrohter Feldvogel
Kiebitze brüten im Landkreis

Kiebitz

© H.-J. Fünfstück/www.5erls-naturfotos.de

Kiebitze gelten als Frühlingsboten, Luftakrobaten und in ihrem Bestand bedroht. Kiebitzinseln sind eine Möglichkeit, um den seltenen Feldvogel zu schützen und zur Biodiversität beizutragen.   Mehr

Termine der Kontrollstellen
Pflanzenschutzgerätekontrolle 2021

Prüfstand Pflanzenschutzgerätekontrolle

Pflanzenschutzgeräte für Flächen- oder Raumkulturen müssen amtliche oder amtlich anerkannte Kontrollstellen regelmäßig prüfen. Die folgende Seite gibt einen Überblick der Kontrollstellen und Termine.  Mehr

Versuchsreihe
Mulchsaat bei Kartoffeln mit Herbstdammbegrünung

Acker

Das Klima ändert sich, Erosionsschutz auf der Fläche wird daher wichtiger. Vor allem im Kartoffelanbau nehmen die Probleme zu. Die Mulchsaat bei Kartoffeln mit Herbstdammbegrünung ist eine Möglichkeit, die Erosion zu verringern. Auf einem Betrieb im Landkreis Regensburg zeigen wir, wie die Mulchsaat bei Kartoffeln erfolgreich umgesetzt werden kann.   Mehr

Demoversuche im Wasserschutzgebiet Straubing

Feld mit Zwischenfrucht

Das Wasserschutzgebiet Straubing ist seit 30 Jahren für einen hervorragenden, kooperativen Grundwasserschutz in ganz Bayern bekannt. Aktuell erforschen wir dort, wie erhöhte Stickstofffrachten nach schwächeren Kartoffelerträgen besser konserviert werden können und wie ein verpflichtender Zwischenfruchtanbau bis 1. März am besten umgesetzt werden kann.  Mehr

Pflanzenbau
Mulchsaatversuch Mais

Mann hält Maispflanze in die Kamera - Videoscreenshot

Der Mulchsaatanteil bei Mais ist die letzten Jahre stetig gestiegen. Gründe dafür sind die Mulchsaatförderung im Rahmen vom Kulturlandschaftsprogramm, die Greeningvorgaben für ökologische Vorrangflächen und der Klimawandel. Deshalb führt unser Amt schon seit Jahren Zwischenfruchtversuche mit anschließender Mulchsaat durch.  Mehr

Demoversuch des AELF Deggendorf-Straubing
Ganzpflanzensilage mit Untersaaten

Startbildschirm eines YouTube-Videos: Mann spricht auf Feld

Die Landwirtschaft steht vor immer mehr Herausforderungen. Um in Zukunft darauf vorbereitet zu sein, testet unser Amt einen Demoversuch mit verschiedenen Ganzpflanzensilagen mit integrierter Grasuntersaat.   Mehr

Hilfe zur Umsetzung und Dokumentation
Grundsätze des Integrierten Pflanzenschutzes

Titelseite der Broschüre "Dia allgemeinen Grundsätze des integrierten Pflanzenschutzes"

Die Einhaltung der allgemeinen Grundsätze des integrierten Pflanzenschutzes ist in Deutschland und der Europäischen Union gesetzlich vorgeschrieben.
Wie die acht Grundsätze des integrierten Pflanzenschutzes und die damit verbundene Abfrage möglichst rechtssicher und einfach für die Praxis umgesetzt werden kann, zeigt die vorliegende Broschüre.  

Die allgemeinen Grundsätze des integrierten Pflanzenschutzes (PDF) - Landwirtschaftliches Technologiezentrum Augustenberg Externer Link

Wurzelunkräuter erfolgreich regulieren
Bekämpfung von Problemunkräutern auf Stoppelflächen

Unkraut vor Senfpflanzen

Unkraut vor Senfpflanzen

Wurzelunkräuter – einmal etabliert, lassen sie sich nur mit viel Geduld auf eine tolerierbare Bestandsdichte reduzieren. Unter Beachtung gewisser pflanzenbaulicher Regeln und in Kombination mit direkten Methoden lassen Sie sich auch mechanisch dauerhaft und erfolgreich regulieren.   Mehr

Blattlauskontrolle in Kartoffeln

Viruskranke neben gesunder Kartoffelpflanze

In der Pflanzkartoffelerzeugung ist die Vermeidung von Virusinfektionen sehr wichtig. Wichtigste Virusüberträger sind Blattläuse. In ausgewählten Schlägen kontrolliert unser Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten mit Gelbschalen den Zuflug von Blattläusen.  Mehr

Giftpflanzen
Kreuzkraut auf dem Vormarsch

Viehweide mit Jakobskreuzkraut im Ostallgäu

In den vergangenen Jahren breiteten sich giftige Kreuzkrautarten aus. Häufig anzutreffen sind Jakobskreuzkraut und Wasserkreuzkraut. Von großer Bedeutung sind Erkennung, Bestimmung, Giftigkeit, Vorbeuge- und Bekämpfungsansätze.  Mehr

Gewässer sollen guten ökologischen Zustand erreichen
Demonstrationsbetriebe in der Region

Blick auf Acker

Die EU-Wasserrahmenrichtlinie will bis spätestens 2027 für die Gewässer einen guten ökologischen Zustand erreichen. Die Landwirtschaft ist dabei gefordert, ihren Nährstoffeintrag zu reduzieren. Drei Betriebe stehen beispielhaft für einen nachhaltigen, ressourcenschonenden Umgang mit Gewässern, Grundwasser, Boden und Klima.   Mehr

Schwerpunkte

Düngung und gesetzliche Grundlagen

Traktor mit Güllefass bei bodennaher Gülleausbringung auf Grünland

Die Düngegesetzgebung ist umfassend novelliert worden. Neben der neuen Düngeverordnung (DüV) sind für bestimmte Betriebe zusätzliche Vorgaben zum Inverkehrbringen von Wirtschaftsdüngern oder zur Erstellung einer betrieblichen Stoffstrombilanz relevant.  Mehr

Sachkundenachweis im Pflanzenschutz

Vorderseite des Sachkundenachweises Pflanzenschutz

Am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten können Sie Ihren Pflanzenschutz-Sachkundenachweis beantragen. Einen Pflanzenschutz-Sachkundenachweis braucht jeder, der Pflanzenschutzmittel anwendet, abgibt oder andere über Pflanzenschutz berät.  Mehr

Monitoring und Prognosemodelle in landwirtschaftlichen Kulturen

Untersuchung auf Blattkrankheiten

Monitoring und Prognosemodelle geben Landwirten Aufschluss, ob Schädlinge und Krankheiten bekämpft werden müssen. Unser Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Deggendorf-Straubing führt in landwirtschaftlichen Kulturen ein Monitoring auf die wichtigsten Krankheiten und Schädlinge durch.  Mehr