Feldtafeln erklären die Leistungen der KULAP-Betriebe
Gepflegte Hecken und blühende Insektenparadiese

Hierwirtschaftet ein Öko-Betrieb steht neben dem Bild eines Getreidefeldes.

Die Landwirtschaft tut was - für Artenvielfalt, Klima, Wasser und Boden. Nur leider wird das nicht immer wahrgenommen. Das Landwirtschaftsministerium stellt daher wetterfeste Schautafeln zur Verfügung, um auf die vielfältigen Leistungen der Landwirtschaft aufmerksam zu machen.

Interessierte Landwirte können diese Schilder vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Deggendorf-Straubing kostenlos beziehen.

Verschiedene Feldtafeln verfügbar
Damit die vielfältigen Leistungen der Landwirtschaft für die breite Gesellschaft in Bayern sichtbar werden, stellt die Landwirtschaftsverwaltung Feldtafeln zum Kulturlandschaftsprogramm zur Verfügung, mit denen Landwirte ihre KULAP-Flächen kennzeichnen können. Feldtafeln gibt es momentan zu artenreichem Grünland, Blühflächen für Insekten, Streuobstbäumen sowie Hecken. Auch für ökologisch wirtschaftende Betriebe gibt es spezielle Infotafeln.
Feldtafeln sind beim Landwirtschaftsamt erhältlich
Interessierte Landwirte können die wetterfesten Feldtafeln an den beiden Standorten Straubing und Deggendorf kostenlos beziehen, so lange der Vorrat reicht.

Ansprechpartner sind die Wildlebensraumberater:

Hans Laumer
AELF Deggendorf-Straubing
Kolbstraße 5a
94315 Straubing
Telefon: 09421 8006-1324
Fax: +49 991 208-2190
E-Mail: poststelle@aelf-ds.bayern.de
Alois Dorfmeister
AELF Deggendorf-Straubing
Graflinger Straße 81
94469 Deggendorf
Telefon: 0991 208-2128
Fax: +49 991 208-2190
E-Mail: poststelle@aelf-ds.bayern.de

Die Feldtafeln stehen auf der Internetseite des Staatsministeriums zum Herunterladen zur Verfügung.