Gartenbau

Die Abteilung Gartenbau ist am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Abensberg-Landshut angesiedelt.

Sie unterstützt Gartenbaubetriebe in Niederbayern und in den oberbayerischen Landkreisen und kreisfreien Städten Altötting, Berchtesgadener Land, Ebersberg, Erding, Freising, Mühldorf a. Inn, Rosenheim und Traunstein.

Aktuelle Themen online

Die Abteilung Gartenbau informiert auf ihren Internetseiten laufend über aktuelle Themen im Gartenbau.

Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Abensberg-Landshut
Gartenbauzentrum Bayern Süd-Ost

Postadresse: Adolf-Kolping-Platz 1, 93326 Abensberg
Dienstgebäude: Am Lurzenhof 3, 84036 Landshut-Schönbrunn
Tel.: 0871 603-0
E-Mail: poststelle@aelf-al.bayern.de
Internet: www.aelf-al.bayern.de/gartenbau Externer Link

Gelbes Heft
Versuchsergebnisse im Freilandgemüsebau

Titelblatt Gelbes Heft mit Schrift Gemüsebau Niederbayern

Die Abteilung Gartenbau am AELF Abensberg-Landshut, das AELF Deggendorf-Straubing sowie der Erzeugerring für Obst und Gemüse Straubing e. V. haben 2022 das "Gelbe Heft" erneut aufgelegt. Es beinhaltet Versuchsergebnisse und Anbauempfehlungen nach den Richtlinien des Integrierten Pflanzenbaus sowie Kulturanleitungen wichtiger Industrie- und Frischgemüsearten für Niederbayern.  

Weitere Informationen - AELF Abensberg-Landshut Externer Link

Praxistag am 21. März 2024 im Remlingen (Landkreis Würzburg)
Verantwortungsbewusste Bewässerung und Wasserbereitstellung

Gewässer, umrandet von Grünpflanzen, Büschen und Bäumen

© ALB Bayern

Der Anbau von gartenbaulichen Kulturen und Kartoffeln ist ohne Zusatzwasser nicht möglich. Am Praxistag Bewässerung werden innovative Landwirtschaftsbetriebe zeigen, wie sie mit den regionalen Herausforderungen rund um die Bewässerung umgehen. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, diese Pioniere kennenzulernen und mit ihnen ins Gespräch zu kommen.  

Anmeldung - Arbeitsgemeinschaft Landtechnik und Landwirtschaftliches Bauwesen in Bayern e.V. Externer Link

Fachinformation für Gartenbaubetriebe (FiniTo)
Fachstellen unterstützen Gartenbaubetriebe bei Torfminderung

Logo mit Schriftzug Finito

Das Projekt FiniTo stellt Fachinfos und unterstützt bei der Umstellung auf torfreduzierte und torffreie Kultur­substrate fachlich - für Produktions- und Friedhofs­gartenbau. Für bayerische Betriebe ist die Hochschule Weihenstephan-Triesdorf Anlaufstelle, auch für Fragen rund um Substrate, Substrat­ausgangsstoffe und Düngung sowie betriebs­wirt­schaft­liche Auswirkungen.  

projekt-finito.de Externer Link